Photodynamische Therapie (PDT)

Ideal für die Behandlung des Hellen Hautkrebs (Basaliom, Spinaliom) oder die Krebsvorläufer (Praecancerosen) ist die Photodynamische Therapie. Eine bestimmte Substanz, welche sich vorwiegend in die Tumorzellen einlagert, wird auf das betroffene Gewebe aufgetragen. Nach 3 Stunden Einwirkzeit erfolgt dann eine Beleuchtung mit einem laserähnlichen Licht. Die Substanz in den Tumorzellen wird dadurch aktiv, quasi "eingeschaltet", und tötet die bösartigen Zellen ab.

Bei Hellem Hautkrebs und Krebsvorläufern






Funktionsweise

Die gesunden Zellen, die ja die Substanz nicht eingelagert hatten, bleiben verschont. Dieses Verfahren ist die komfortabelste und auch unter kosmetischen Gesichtspunkten optimale Therapie. Unsere Praxis war eine der ersten in Deutschland, die diese Behandlungsform eingeführt hat. Inzwischen ist sie an allen Universitätskliniken etabliert.

Eine der ersten Praxis mit dieser Behandlung