Haut und Haare

Rosacea (Kupferrose)

Um unseren Patienten mit Akne und Rosacea mit eine besondere Betreuung zu bieten, haben wir eine Spezial-Sprechstunde eingeführt.
Alles über diese Akneambulanz mit den Themen Akne und Rosacea finden Sie unter
www.aknearzt.de

Die Rosacea (Kupferrose) ist eine entzündliche, häufige Hauterkrankung, deren Ursachen noch nicht gänzlich geklärt sind. Auch eine erbliche Veranlagung wird vermutet. Patienten, die in ihrer Jugend zu Akne neigten, sind häufiger betroffen. Die Erkrankung entwickelt sich in Etappen über mehrere Jahre. Das Leiden besteht bis ins hohe Alter, sofern keine Behandlung erfolgt. Eine Selbstheilung ist äußerst selten.

Das typische Erscheinungsbild der Rosacea

Erscheinungsbild

  • Meist betroffene Hautbereiche sind Wangen, Stirn und Nase
  • Blutwallungen und Hitzegefühl treten auf
  • Rötung und Schwellung der Gesichtshaut
  • Bildung erweiterter Blutgefäße (Teleangiectasien)
  • Bildung entzündlicher Knötchen und gelegentlich kleiner Eiterbläschen
  • Bindehautentzündungen der Augen (ca. 50% betroffen)
  • Im (vermeidbaren) Spätstadium: Vergrößerung der Nase und der Poren

Therapie-Verlauf

Eine frühzeitige und regelmäßige Behandlung kann den Verlauf der Erkrankung günstig beeinflussen und zur völligen Abheilung führen. Der Therapie-Verlauf erstreckt sich oft über viele Monate.

Die Medikamente zur äußerlichen Anwendung sollten Sie zwei Mal täglich auf die saubere und abgetrocknete Haut auftragen. Bitte tragen Sie keine weiteren Cremes oder andere Kosmetika ohne Absprache mit dem Arzt auf (ggf. können Sie am Tag nicht-fettendes Make-up oder Puder über die medizinische Creme auftragen). Führen Sie die Behandlung fort, solange der Arzt es angeraten hat. Erscheinen Sie bitte vereinbarungsgemäß zur Wiedervorstellung, damit ggf. die nächste Stufe der Behandlung eingeleitet werden kann.

Vermeiden Sie

Einflussfaktoren

  • extreme klimatische Schwankungen
    (Hitze, Kälte, Wind)
  • zu heiße oder kalte Bäder/Duschen
  • zu heiße Getränke, zu scharf gewürzte Speisen oder höherprozentigen Alkohol
  • fetthaltige Kosmetika
  • Stress
  • Sonne/Solarium, verwenden Sie fettfreies Lichtschutz-Gel (mindestens Schutzfaktor 15).
    Machen Sie bei uns den Computer-Hautcheck.   

Behandlung

Laser-Therapie

Die zahlreichen Blutäderchen im Gesicht lassen sich schmerzlos und effektiv mit dem Laser behandeln. Ihr Arzt erläutert Ihnen gerne Einzelheiten. Die Laser-Therapie wird von Privaten Krankenkassen und Beihilfestellen entsprechend der regulären Sätze erstattet. Gesetzlich Versicherte informieren wir gerne über die Preise.

Die Gesichtshaut kann in ihrer Struktur und Funktion wesentlich verbessert werden durch medizinische Fruchtsäure-Behandlungen und Thermalsole-Masken. In der Hansaklinik stehen eine erfahrene Ärztin und Kosmetikerinnen dafür zur Verfügung.

Ausführliche Beratung

Sie haben Fragen zur Behandlung der Rosacea? Wir bieten Ihnen eine ausführliche Beratung und eine umfassende Therapie!

 
© 2003-2017 Medizinisches Versorgungszentrum Hansaklinik Dr. Eichelberg Sitemap | Impressum | Datenschutz